Allgemeine Informationen zu ModulAar

Allgemeine Informationen zu ModulAar 2017-09-21T10:21:35+00:00

Die Römisch-Katholische Kirche im Aargau und die Reformierte Landeskirche Aargau realisieren die katechetische Ausbildung ModulAar gemeinsam nach den Vorgaben von ForModula.
Für spezielle reformierte Module besteht eine Kooperation mit den Kirchen beider Basel und Solothurn.

Zielgruppe
Die Ausbildung richtet sich in erster Linie an katholische und reformierte Frauen und Männer aus dem Aargau, die in dieser Region bereits katechetisch arbeiten oder neu tätig werden möchten. Angesprochen sind Personen, die gerne mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unterwegs sind: Religion buchstabierend, Glauben feiernd, im Gespräch mit Gott und der Welt.

Voraussetzungen

  • Mindestalter 20 Jahre
  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder äquivalente Erfahrung
  • Ausreichende Deutschkenntnisse (mindestens Niveau B2)
  • Grundkenntnisse der Textverarbeitung am Computer
  • Interesse an der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen
  • Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen
  • Eine offene, engagierte Beziehung zu Glaube und Kirche
  • Teamfähigkeit
  • Psychische und physische Belastbarkeit
  • Aufnahmegespräch bei der Fachstelle der entsprechenden Landeskirche

ModulAar – eine Ausbildung in Modulen
Die Ausbildung ist modular aufgebaut. Sie ermöglicht den Teilnehmenden, den Ausbildungsgang nach individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten zu gestalten. Die gesamte Ausbildungszeit dauert zwischen drei und sechs Jahre. Alle Pflicht- und Wahlpflichtmodule werden mindestens alle drei Jahre angeboten. Dazu kooperiert ModulAar mit weiteren kirchlichen Bildungsträgern im Aargau und in anderen Kantonen.

Modul-Baukasten Katechese
Pflichtmodule
02:     Grundzüge der Religionspädagogik   (100 Lernstunden)
03:     Grundzüge biblischer Theologie   (180 Lernstunden)
04:     Grundzüge christlicher Existenz   (180 Lernstunden)
14:     Liturgiegestaltung   (100 Lernstunden)
15:     Spirituelle Prozesse gestalten   (80 Lernstunden)
24:     Katechetische Arbeit mit Erwachsenen   (75 Lernstunden)
35:     Leben und Arbeiten in der Kirche   (100 Lernstunden)
36:     Abschlussprüfung   (80 Lernstunden)

Am Anfang der Ausbildung stehen in der Regel die Module 35, 02, 03 und 04, weil diese für andere Module vorausgesetzt sind. Neben den acht Pflichtmodulen sind zwei Wahlpflichtmodule zu besuchen.

Wahlpflichtmodule
06:     Katechese Unterstufe   (120 Lernstunden)
08:     Katechese Mittelstufe   (120 Lernstunden)
10:     Katechese Oberstufe   (120 Lernstunden)
17R:   Sakramentenhinführung: Taufe   (80 Lernstunden)
18K:   Sakramentenhinführung: Versöhnung   (80 Lernstunden)
19K:   Sakramentenhinführung: Eucharistie   (80 Lernstunden)
19R:   Sakramentenhinführung: Abendmahl   (80 Lernstunden)
20K:   Sakramentenhinführung: Firmung   (80 Lernstunden)

Katholische Teilnehmende wählen für den Erwerb des Fachausweises nach ForModula ein Wahlpflichtmodul K. Reformierte Teilnehmende wählen für den Erwerb des Fachausweises nach Regelung der Reformierten Landeskirchen ein Wahlpflichtmodul R.

Wahlmodule auf der Webseite von ForModula

Kosten
Dank der Grundfinanzierung durch die Reformierte Landeskirche Aargau und die Römisch-Katholische Kirche im Aargau können die Modulkosten tief gehalten werden. Sie sind in den einzelnen Modulausschreibungen aufgeführt.
Die Gesamtkosten für die Ausbildung mit den zugehörigen Kost-Logis-Pauschalen betragen im Aargau etwa Fr. 6‘500.00.
Den anstellenden Kirchgemeinden wird empfohlen, sich an den Kosten zu beteiligen. Über weitere Unterstützungsmöglichkeiten informieren die Fachstellen der jeweiligen Landeskirche.

Modulgrösse
In der Regel 6 – 20 Teilnehmende

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

April 2017